Die Stiftung Grasland Kamerun

Stiftungszweck

Die Stiftung bezweckt die Förderung des Kunsthandwerks und der Dorfentwicklung im Kameruner Grasland.

  • Unterstützung bedürftiger Primarschulkinder und deren Familien im Kameruner Grasland
  • Unterstützung von Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerkern im Kameruner Grasland
  • Herausgabe Bildband von Hans Knöpfli über das Kunsthandwerk im Kameruner Grasland in deutscher Sprache


Die Stiftung unterliegt der eidgenössischen Stiftungsaufsicht.

Unterstützung von Primarschulen

Die Stiftung Grasland Kamerun ermöglicht Kindern bedürftiger Familien in sieben Primarschulen in einem abgelegenen Gebiet im Nordwesten von Kamerun den regelmässigen Schulbesuch. Das Schulgeld (ohne Bücher, Hefte, Schreibmaterial) beläuft sich auf umgerechnet 20 Schweizer Franken / 18 Euro pro Schulkind und Jahr.

Hans Knöpfli und seine Frau Heidi Zingg Knöpfli wohnten jahrelang in dieser Gegend und haben engen Kontakt zu den Schulen. Die verantwortlichen Schulleitenden verfassen jährlich einen detaillierten Rechenschaftsbericht über das erhaltene Geld.